Aasee Münster

Der künstlich angelegte Aasee ist das Herzstück Münsters: Mitten in der Stadt gelegen und doch weit vom Alltagsstress entfernt bietet er Gästen wie Einheimischen Erholung, Freizeit, Sport- und Bildungsmöglichkeiten. Auf den zahlreichen Grünflächen rund um den Aasee findet im Sommer das Leben in Münster statt. Veranstaltungen locken mit Musik, Kunst und Kultur.

Seit 1976 ist der Aasee durch die Anbindung an den Allwetterzoo Münster auf die doppelte Größe angewachsen. Der Aasee hat seitdem eine Fläche von 40,2 Hektar und eine Länge von etwa 2,3 km. Dass der See künstlich angelegt wurde merkt man dabei nicht, nur die geringe Wassertiefe von bis zu zwei Metern erinnert an die ursprüngliche Aushebung 1925-1934.

Neben dem Allwetterzoo (zu dem man auch per Wasserbus-Boot anreisen kann) gibt es im Park rund um den Aasee einiges zu sehen und erleben. Das Mühlenhof-Freilichtmuseum oberhalb des Aasees bietet z.B. einen einmaligen Einblick in die Handwerksgeschichte des Münsterlands. Noch mehr Historie gibt es im LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium. An vielen Stellen des Aasees gibt es teils versteckte Skulpturen zu entdecken. — Wer es lieber sportlich mag, kann im Sportpark Sentruper Höhe Joggen gehen. Mehrere Fußballfelder, Tennis- und Beach-Volleyball-Courts können genutzt werden.

Leider kann der Aasee nicht vollständig per Rad erkundet werden. An manchen Stellen wird der Radweg weg vom See geleitet, um Kollisionen mit Fußgängern bei großem Besucherandrang zu vermeiden. Das Ordnungsamt ist häufiger präsent und achtet auf die Einhaltung der Fahrrad-Regeln.